Supervisor (DGSv)
Dipl. Sozialpädagoge
Systemischer Therapeut

über mich

zu meiner person

Als pädagogischer Referent und Leiter des „Zentrum für Männerarbeit“ der Evangelischen Kirche im Rheinland hatte ich viele Jahre hauptberuflich mit der Durchführung von Fortbildungen und Seminarangebote für unterschiedliche Zielgruppen zu tun. Die Begleitung und Beratung von Gruppen und Einzelpersonen spielte dabei eine wichtige Rolle. In der Verantwortung für eine Familienbildungsstätte habe ich einen intensiven Einblick in die Arbeit von Kindertageseinrichtungen und Familienzentren gewinnen.

Meine supervisorische Erfahrung speist sich aus Qualifikationen im Bereich der Beratung, der Sozialpädagogik, der systemischen Therapie und der Fortbildung zum Supervisor beim ISP in Bielefeld.

ausbildung / studium

1995 – 1998 Fachhochschule Düsseldorf:
Diplom Sozial-Pädagoge
1972 – 1975 Fachschule für Sozialpädagogik Kassel
Jugendreferent mit doppelter Qualifikation
1967 – 1971 Ausbildung zum Augenoptiker

beruflicher werdegang

2014 – 2016 Leiter der Familienbildungsstätte
„Vater-Kind-Bildung-Nordrhein“
2011 – 2016 Leiter des Zentrum für Männerarbeit der
Ev. Kirche im Rheinland und Leiter der
Familienbildungsstätte
2002 – 2010 Pädagogischer Referent im Zentrum für
Männerarbeit der Ev. Kirche im Rheinland
1975 – 2002 Jugendreferent in Berlin, Mettmann und
Kirchenkreis Moers

fortbildungen

2015 – 2017 Supervision mit System und Gestalt
1999 – 2002 Fortbildung zum Systemischen Psychotherapeuten
1990 – 1992 Fortbildung „Leiten und Beraten“, Kassel

sonstiges

  • Aufbau von Netzwerken für Männer in Kirchengemeinden
  • Beratung in Ev. Beratungsstellen
  • Fortbildungen für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende
  • Beratung von Kirchengemeinden